4.11.12

rausgeschmissen

Wie kann man bitte einen nachweislich behinderten Menschen aus dem Bus schmeißen, obwohl man sich doch denken müsste, dass dieser mit der Situation völlig überfordert ist?!! 
Genau das ist nämlich letztens meiner Schwester passiert. Als sie wie immer in den Bus steigen wollte, ihren Behindertenausweis vorzeigte und weiterging, wurde sie diesmal vom Busfahrer zurück gerufen. Der Busfahrer wollte sie nicht ohne ihr "Beiblatt zur kostenlosen Beförderung im öffentlichen Nahverkehr" einsteigen lassen. Da sie das nicht dabei hatte, blöd, aber nicht zu ändern, forderte er sie auf den Bus zu verlassen. Zum Glück war ein "Betreuer" meiner Schwester in der Nähe, der sich dann mit dem Busfahrer anlegte. 
Ich kann verstehen, wenn Busfahrer Tickets genau kontrollieren, vor allem weil im Moment viele Schwarzfahrer unterwegs sind, aber obwohl jemand mit einem gültigen Ausweis seine Behinderung nachweisen kann, nenne ich das ganze einfach Prinzipienreiterei. Meiner Schwester war die ganze Sache sehr unangenehm und wenn es nach ihr gegangen wäre, wäre sie auch sofort ausgestiegen. Aber was wäre dann gewesen?! Meine Schwester ist verhältnismäßig fit, aber sie ist nicht so flexibel, dass sie sich einfach einen anderen Bus raussucht, der sie nachhause bringt. 
Ich finde es einfach gemein, wie der Busfahrer seine Macht gegen sie ausspielen musste. Meine Schwester hat jetzt dieses Beiblatt. Nur weil meine Mom sich bemüht hat, dieses bis zum nächsten Tag zu besorgen, hat meine Schwester sich überhaupt wieder in einen Bus gesetzt. 

WAS MEINT IHR? - WAR DER BUSFAHRER IM RECHT UND HÄTTET IHR GENAUSO GEHANDELT?


Wäre ich dabei gewesen, hätte ich mich auf jeden Fall für sie eingesetzt und für jeden anderen in dieser Situation auch!



Kommentare:

  1. Anonym4.11.12

    Ich stimme dir völlig zu ! Wenn eine Person mit einer behinderung sogar die behinderung nachweisen kann, ist es völlig unverschämt von dem busfahrer. dieses doofe bus unternehmen !!!

    AntwortenLöschen
  2. Da war mal wieder so ein armes kleines Würstchen, das es zu nichts weiter als zum Busfahrer gebracht hat und dachte "Jetzt spiele ich mal meine erbärmliche Macht aus!"
    Ich verabscheue solche Menschen und hätte mir das Gesicht bestimmt gemerkt um den Typen bei der nächsten sich bietenden Gelegenheit auflaufen zu lassen.
    Die welt ist oft kalt und grau und solche Menschen machen sie noch dunkler :-(
    Schlimme Geschichte, einfach nur eine Horrorvorstellung für eine Mutter mit einer 3 jährigen Tochter mit DS
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Das geht ja gar nicht! Da sollte man eigentlich auch eine Beschwerde einreichen. Außerdem ist es nicht so die 50 km Grenze aufgehoben ist und das Beiblatt ,sollte deine Schwesater ein H im Ausweis haben ja auch kostenfrei ist....??
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Eine unmögliche Situation. Ja, wie kann man? Aber mich wundert gar nichts mehr seit ich einen Robert haben. Auch uns passieren immerwieder ähnliche Geschichten.
    Es tut mir leid, dass Deine Schwester das erleben musst.
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen